Löschfahrzeuge

Löschfahrzeuge werden vornehmlich zur Brandbekämpfung sowie zur Durchführung technischer Hilfeleistung eingesetzt.

HLF 20/16

Das HLF wird vornehmlich zur Brandbekämpfung sowie zur Durchführung technischer Hilfeleistung eingesetzt. Besonderheiten: Löschwassertank 2000 l, Schaummitteltank 200 l, Feuerlöschkreiselpumpe Typ FLK S 2000 Fa. Schlingmann mit automatischer Schaumzumischung Typ Auto Mix 30/72, Lichtmast mit 6, 24 V Xenon Scheinwerfern, Betrieb über Lichtmaschine, Haspeln schwenkbar, Leiterentnahme vom Boden für die 4-teilige Steckleiter, Rotzler Winde mit 50 kn Zugkraft, Ziehfix (Türöffnungsgerät) Twin Saw (Zwillingssäge) Hochdrucklöscher, 4 CSA Anzüge, Absturzsicherung, 4 Langzeit-Pressluftatmer PA 94 plus mit 2 CFK Flaschen, Schnellangriffsleitung 50 m, Saugschläuche 

 

LF 10/6

Das LF 10/6 wird vornehmlich zur Brandbekämpfung sowie zur Durchführung einfacher technischer Hilfeleistung eingesetzt. Ausstattung nach DIN 14 530 Teil 5.

Besonderheiten: Absturzsicherung, Hochleistungslüfter.

 

TLF 16/25

Das TLF 16/25 dient aufgrund seines Löschwasservorrates vornehmlich zur Durchführung eines Schnellangriffs und zur Versorgung von Einsatzstellen mit Löschwasser. Löschwassertank 2400 l. 

 

 

Gerätewagen

GW-G  -  Gerätewagen - Gefahrgut

Der GW-G ist ein Feuerwehrfahrzeug, das mit speziellen Geräten zum Durchführen von Sofortmaßnahmen nach Gefahrgutunfällen ausgerüstet ist. So zum Beispiel bei Säure- oder Mineralölunfällen, bei denen Schäden für Personen oder Umwelt befürchtet werden müssen. 

 

Mannschaftstransportwagen

MTW / Abschnittführungsfahrzeuge

Der Mannschaftstransportwagen (MTW) dient zum Transport von Feuerwehrleuten oder kleinen Nachschubgeräten an eine Einsatzstelle. Im Jahr 2006 wurden die MTW von den Kräften der Berufsfeuerwehr umgebaut und können jetzt mit wenigen Handgriffen zum Einsatzführungsfahrzeug umgerüstet werden.